Gorm Open 2016

Aktuelle Berichte und Bilder von der GORM Open 2016.


Gorm 5. Lauf Gorm 5. Lauf Gorm 5. Lauf Gorm 5. Lauf Gorm 5. Lauf Gorm 5. Lauf Gorm 5. Lauf Gorm 5. Lauf Gorm 5. Lauf

5. Lauf

Baja Deutschland.
Bericht von Jörg Sand
Rallye: Hohenmölsen

Bei idealen Wetterbedingungen fanden sich die Teilnehmer der German Off Road Masters im enorm großen Feld der 120 Baja Deutschland Starter.

An den Renntagen verwöhnte die Sonne die Rallyefahrer und die zahlreichen Zuschauer im großen Braunkohletagebaugebiet bei Leipzig. Auf Grund der Regenfälle kurz vor der Veranstaltung gab es so gut wie keinen Staub und wegen der geringen Wassermenge der Schauer auch kaum Schlamm auf der 40 km langen Rallyestrecke.
Dies machte sich sofort nach dem Start durch die extrem schnellen Rundenzeiten bemerkbar. Der Thüringer Frank Stensky und Alexander Tasch setzten sich mit ihrem Mercedes G 55 sofort von den Verfolgern ab und übernahmen die Führung in der T1 Klasse der schnellen Prototypen.
Bereits nach der ersten Runde wahren an den Fahrzeugen die unübersehbaren Spuren des Rennes zu sehen. Schwarz vom Kohleschlamm gingen die Boliden in die zweite Runde. Einige Fahrzeuge hatten auch Kampfspuren von Bäumen und anderen Fahrzeugen am Auto. Sehr viele Fahrzeuge fehlten schon in der ersten Runde, zahlreiche Unfälle hielten den Bergedienst auf Trapp.
In der Nacht wurden die meisten Fahrzeuge im Fahrerlager für den zweiten Tag wieder fit gemacht.
Frank Stensky und Alexander Tasch behaupteten ihre Führung vor den Torgauern Konrad Theobald und Robin Lippe (ebenfalls Mercedes G) und den Niederländern Serge Huffmiejer und Maurice Geraads im Bowler Wildcat.
Nach dem Ausfall von T2 Seriensieger Hartmut Möbus siegen Layv Klessig und Marko Knop im Mitsubishi Pajero vor Candy Eckersberg und Jürgen Wage im Land Rover Defender. Alexander Kueng und Timo Tolksdorf vervollständigen das Podium in der T2 Klasse.

Im Gesamtranking der GORM 2016 gewinnen Hartmut Möbus und Oliver Schwanke (Mitsubishi Pajero) die T2 Klasse für Serienfahrzeuge.
Bei den T1 Prototypen gewinnen Moritz und Melanie Netzsch (Bowler Wildcat).
In der T3 Klasse für UTV sichert sich Markus Paas auf Yamaha den Titel.
Den ATV (Q1) Titel holt sich Franz Josef Schneider und bei den Quads (Q2) ist Roland Hackebeil der Sieger.

General für alleGORM OPEN 2016.

Seite drucken Seite Drucken